Einträge von Jürgen Schmidt

Stel­lung­nah­me der GDD zum TMG: Tracking nach der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung in Gren­zen erlaubt

Zuläs­sig­keit des Tracking nach der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung – die GDD bezieht Stel­lung zur Posi­ti­on der Daten­schutz­kon­fe­renz Am 26. April 2018 hat die Kon­fe­renz der unab­hän­gi­gen Daten­schutz­be­hör­den des Bun­des und der Län­der (DSK) ihre Posi­ti­on zur Anwend­bar­keit des Tele­me­di­en­ge­set­zes (TMG) als natio­na­les Gesetz neben der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DS-GVO) ver­öf­fent­licht. Nach Auf­fas­sung der DSK stellt der 4. Abschnitt des […]

DS-GVO: wie hoch ist das Abmahn­ri­si­ko?

Machen wir uns nichts vor, die Angst vor hohen Buß­gel­dern und Abmahn­wel­len sind der Haupt­an­trieb für Unter­neh­men, sich mit der DS-GVO zu beschäf­ti­gen. Bei allem Élan dürf­te es für vie­le den­noch schwie­rig wer­den, alle Anfor­de­run­gen frist­ge­mäß zu erfül­len. Was also tun, wenn ab dem 25. Mai tat­säch­lich Post von den ein­schlä­gig bekann­ten Kanz­lei­en ins Haus […]

Das TMG ist nach dem 25.05.2018 nicht mehr anwend­bar!

Die Kon­fe­renz der unab­hän­gi­gen Daten­schutz­be­hör­den des Bun­des und der Län­der hat am 26. April 2018 ihre Posi­ti­on zum TMG ab dem 25.05.2018 fest­ge­legt. Das Papier ist hier abruf­bar. Kaum über­ra­schen dürf­te es, dass die Auf­sichts­be­hör­den zu dem Ergeb­nis kom­men, dass die Daten­schutz­be­stim­mun­gen des Tele­me­di­en­ge­set­zes (§§ 11 ff TMG) durch die DS-GVO ver­drängt wer­den. Die Ver­öf­fent­li­chung […]

BvD: Tipps und Links für klei­ne Orga­ni­sa­tio­nen

Der Berufs­ver­band der Daten­schutz­be­auf­trag­ten Deutsch­lands (BvD) e.V. unter­stützt klei­ne Orga­ni­sa­tio­nen wie Ver­ei­ne und Stif­tun­gen, sich zum 25. Mai 2018 auf die Anfor­de­run­gen der neu­en Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DS-GVO) rechts­kon­form vor­zu­be­rei­ten. Man­che Ver­ei­ne blicken mit Schrecken auf die neu­en Regeln, obwohl  die Anfor­de­run­gen für klei­ne­re Orga­ni­sa­tio­nen meist nicht neu und mit nur wenig Auf­wand schnell umzu­set­zen sind. Frei­wil­li­ge […]

Daten in der Cloud: 1,5 Mil­li­ar­den Doku­men­te frei zugäng­lich

Im Inter­net sind rund 1,5 Mil­li­ar­den Doku­men­te mit sen­si­blen Infor­ma­tio­nen auf­grund von falsch kon­fi­gu­rier­ten Ser­vern und Cloud-Dien­­sten frei zugäng­lich. Dazu gehö­ren Gehalts­ab­rech­nun­gen, Steu­er­be­schei­de, aber auch medi­zi­ni­sche Daten, wie auf ZDNet zu lesen ist. Dem­nach ist es jedem mit gerin­gen tech­ni­schen Kennt­nis­sen mög­lich, auf die sen­si­blen Daten zuzu­grei­fen. Neben Infor­ma­tio­nen von pri­va­ten Anwen­de­rin­nen und Anwen­dern las­sen […]

CEO-Betrug: Aku­tes Risi­ko für Mit­ar­bei­ter und Unter­neh­men

Aktu­ell ver­su­chen Betrü­ger wie­der ver­stärkt, Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in zahl­rei­chen Unter­neh­men durch gefälsch­te E-Mails dazu zu brin­gen, Geld­be­trä­ge vom Fir­men­kon­to zu über­wei­sen. Laut Hei­se Secu­ri­ty geben sich die Kri­mi­nel­len als Chef oder ande­rer Vor­ge­set­zer aus. An die not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen gelan­gen die Betrü­ger, indem sie per Soci­al Engi­nee­ring so vie­le Infor­ma­tio­nen wie mög­lich über ein Unter­neh­men […]

Exper­ten­in­ter­view mit Tho­mas Spa­eing (Berufs­ver­band der Daten­schutz­be­auf­trag­ten Deutsch­lands (BvD) e.V.

Die EU-Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (EU-DSGVO) tritt am 25.05.2018 in Kraft . Umfra­gen haben erge­ben, dass vie­le Unter­neh­men noch nicht oder nicht genug mit der Ver­ord­nung ver­traut sind und nicht den künf­ti­gen Anfor­de­run­gen genü­gen. Herr Spa­eing, war­um mei­nen Sie ist das so? Zum Inter­view im ByDE Maga­zi­ne

LfDI Baden-Würt­tem­berg gibt Tipps zur Umset­zung der DSDVO in Sachen Beschäf­tig­ten­da­ten­schutz

Der pra­xis­be­zo­ge­ne Rat­ge­ber des Lan­des­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit (LfDI), Dr. Ste­fan Brink, zum Beschäf­tig­ten­da­ten­schutz hat all­ge­mein gro­ßen Anklang gefun­den. Der Zuspruch ins­be­son­de­re durch Arbeit­ge­ber, Inter­es­sen­ver­tre­tun­gen und auch Arbeit­neh­mer selbst, aber auch von Sei­ten der Pres­se hat den Lan­des­be­auf­trag­ten dar­in bestärkt, sei­ne Bera­tungs­an­ge­bo­te wei­ter aus­zu­bau­en. Der Count­down bis zur unmit­tel­ba­ren Gel­tung der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung […]

Ver­brau­cher­zen­tra­le Bun­des­ver­band – Face­book ver­stößt gegen deut­sches Daten­schutz­recht

Vor­ein­stel­lun­gen im Pri­va­t­sphä­­­re-Bereich bedür­fen einer infor­mier­ten Ein­wil­li­gung der Ver­brau­cher. Klau­sel zur Klar­na­men­pflicht und wei­te­re AGB sind unzu­läs­sig. Wer­bung „Face­book ist und bleibt kosten­los“ ist nicht irre­füh­rend. Face­book ver­stößt mit sei­nen Vor­ein­stel­lun­gen und Tei­len der Nut­zungs- und Daten­schutz­be­din­gun­gen gegen gel­ten­des Ver­brau­cher­recht. Das hat das Land­ge­richt Ber­lin nach einer Kla­ge des Ver­brau­cher­zen­tra­le Bun­des­ver­bands (vzbv) ent­schie­den. Die Ein­wil­li­gun­gen […]