Einträge von Jürgen Schmidt

Apple CEO Tim Cook: DS-GVO ist Vor­bild für welt­wei­ten Daten­schutz

Apple-Chef Tim Cook hat die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung der Euro­päi­schen Uni­on (DS-GVO) als Basis für einen welt­um­span­nen­den Daten­schutz gelobt. »Ich bin ein gro­ßer Fan der DS-GVO. Sie stellt aber noch nicht alles dar, was gemacht wer­den muss«, sag­te er am Sonn­tag in Ber­lin der Deut­schen Pre­s­­se-Agen­tur. »Wir wür­den es ger­ne sehen, wenn nicht nur die USA, son­dern […]

Klin­gel­schil­der: Unsin­ni­ge Panik­ma­che gegen die DS-GVO

Kurio­se Aus­wüch­se der neu­en DS-GVO? Das Namens­schild an der Tür­klin­gel könn­te plötz­lich die Pri­vat­sphä­re des Mie­ters ver­let­zen. Daten­schüt­zer hal­ten das für unsin­nig. Eigen­tü­­mer-Ver­­bän­­de for­dern Klar­heit vom Gesetz­ge­ber. Ver­stößt das Klin­gel­schild eines Mie­ters an der Haus­tür gegen die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung? Über die­se Fra­ge ist ein hef­ti­ger Streit ent­brannt. Der Immo­­bi­­li­en-Eigen­tü­­mer­­ver­­­band Haus&Grund emp­fiehlt der »Bild-Zei­tung« zufol­ge aktu­ell sei­nen […]

BvD: den Daten­schutz­be­auf­trag­ten als Kom­pe­tenz-Garant erhal­ten

BvD setzt sich für büro­kra­ti­sche Erleich­te­rung bei KMU ein Der Berufs­ver­band der Daten­schutz­be­auf­trag­ten Deutsch­lands (BvD) e.V. warnt vor der Abschaf­fung des betrieb­li­chen Daten­schutz­be­auf­trag­ten bei klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. „Qua­li­fi­zier­te Daten­schutz­be­auf­trag­te gewähr­lei­sten die rechts­si­che­re Anwen­dung der kom­ple­xen gesetz­li­chen Pflich­ten nach der euro­päi­schen Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DS-GVO) und dem neu­en Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz. Damit schüt­zen sie die Unter­neh­men vor hohen Buß­gel­dern […]

Face­book: Näch­ster Daten-Super­gau

Unbe­kann­te Hacker haben sich über Sicher­heits­lücken Zugang zu bis zu 90 Mil­lio­nen Face­­book-Kon­ten ver­schafft. Die Zahl könn­te aber weit­aus höher lie­gen, zudem sind auch ande­re Dien­ste, die den Face­­book-Log­in nut­zen, poten­zi­ell davon betrof­fen. Kaum ist der Daten­skan­dal um Cam­bridge Ana­ly­tics – auch dank der gebets­müh­len­ar­ti­gen Bes­se­rungs­ge­löb­nis­se und einer breit­ge­streu­ten Wer­be­kam­pa­gne sei­tens Face­book – für die […]

Eil­mel­dung: War­nung vor aktu­el­len Fax­mel­dun­gen der Daten­schutz-Aus­kunfts­zen­tra­le

War­nung vor einer soge­nann­ten Daten­­schut­z­aus­kunft-Zen­tra­­le. Zahl­rei­che Unter­neh­men sei­en von ihr per Fax auf­ge­for­dert wor­den, bis zum 9. Okto­ber ein bei­gefüg­tes For­mu­lar zum Daten­schutz zu unter­schrei­ben. Wer ein sol­ches Schrei­ben erhal­ten habe, sol­le es auf kei­nen Fall bear­bei­ten. Grund: Im Klein­ge­druck­ten lau­ern ver­steck­te Kosten.

BvD: Daten­schutz­be­auf­trag­te for­dern Ent­la­stung von Unter­neh­men

Der Berufs­ver­band der Daten­schutz­be­auf­trag­ten Deutsch­lands for­dert Nach­bes­se­run­gen bei der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DS-GVO) und beim Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG). Das Ziel: Eine deut­li­che Ent­la­stung von klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. Spe­zi­ell klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men (KMU) sowie ehren­amt­lich geführ­te Ver­ei­ne füh­len sich von der DS-GVO über­for­dert. Der Berufs­ver­band der Daten­schutz­be­auf­trag­ten Deutsch­lands (BvD) e.V. stellt sich an ihre Sei­te. Tho­mas Spa­eing, […]

Auf­trags­ver­ar­bei­tung nach der DS-GVO – Abgren­zung der Ver­ar­bei­tungs­tä­tig­kei­ten

Unter der neu geschaf­fe­nen Rubrik “Fra­gen & Ant­wor­ten” nimmt das BayL­DA aus­führ­lich Stel­lung zu ver­schie­de­nen Fra­ge­stel­lun­gen des Daten­schut­zes. Um die gege­be­nen Ant­wor­ten ein­zu­ord­nen, wird jede Frage/​​Antwort zusätz­lich mit nütz­li­chen Stich­wor­ten und Nor­men ver­se­hen. Das Bay­ri­sche Lan­des­amt für Daten­schutz­auf­sicht hat sei­ne Rei­he “FAQ zur DS-GVO” um die Beant­wor­tung einer wei­te­ren Pra­xis­fra­ge ergänzt. Die aktu­ell­ste Fra­ge der […]

DS-GVO: der Baye­ri­sche Weg zu einer bür­ger­na­hen und mit­tel­stands­freund­li­chen Anwen­dung

Eine Ver­öf­fent­li­chung gemäß Mini­ster­rats­be­schluss vom 5. Juni 2018 Der Mini­ster­rat beschließt nach­fol­gen­den Baye­ri­schen Weg zu einer bür­ger­na­hen und mit­tel­stands­freund­li­chen Anwen­dung des Daten­schutz­rechts, die die Zie­le der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung sach­ge­recht und mit Augen­maß ver­folgt und damit auch ihre Akzep­tanz in der Bevöl­ke­rung för­dert: Kein Ama­teur­sport­ver­ein, kei­ne Musik­ka­pel­le oder son­sti­ge vor allem durch ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment getra­ge­ne Ver­ei­ne müs­sen […]

BayL­DA äußert sich zur Daten­schutz-Fol­gen­ab­schät­zung

Eine wesent­li­che Neue­rung der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DS-GVO) ist das Instru­ment der sog. Daten­­schutz-Fol­­gen­a­b­­schät­zung (DSFA). Die DSFA ist ein wich­ti­ger Bestand­teil des neu ein­ge­führ­ten Kon­zepts des „risi­ko­ori­en­tier­ten Ansat­zes” im Daten­schutz, der sich durch die DS-GVO wie ein roter Faden zieht. Eine DSFA soll gera­de bei Ver­ar­bei­tun­gen von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, bei denen ein hohes Risi­ko für die von […]

BMI: Unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen ist das Anfer­ti­gen und Ver­brei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ner Foto­gra­fi­en künf­tig zuläs­sig?

Das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um des Innern (BMI) hat die diver­se Fra­gen zum Ver­ständ­nis der DS-GVO adres­sie­ren, auch hier­zu Stel­lung genom­men und schil­dert, unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen das Anfer­ti­gen und Ver­brei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ner Foto­gra­fi­en künf­tig zuläs­sig ist. Auch der Ham­bur­gi­sche Beauf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit hat sei­nen Bei­trag zu mehr Klar­heit gelei­stet und setzt sich mit die­ser Fra­ge­stel­lung in sei­nem […]