BvD: Die neue Rol­le des Daten­schutz­be­auf­trag­ten nach DS-GVO

Der BvD befasst sich seit lan­gem mit der Ent­wick­lung der Funk­ti­on des Daten­schutz­be­auf­trag­ten in der DS-GVO.

Wäh­rend der Ent­wick­lung der neu­en Ver­ord­nung hat es vie­le Ter­mi­ne und Gesprä­che gege­ben, um die Stel­lung und Rol­le des Daten­schutz­be­auf­tra­gen mög­lichst klar her­aus­zu­ar­bei­ten. Durch die zahl­rei­chen Kom­pro­mis­se in der DS-GVO ist nun aber noch viel Inter­pre­ta­ti­ons­be­darf geblie­ben, der auch durch das BDSG neu nur begrenzt gere­gelt wird. Aus die­sem Grund hat der BvD-Vor­stand einen Fra­gen­ka­ta­log ent­wickelt, der die wesent­li­chen Fra­gen und den wich­tig­sten Klä­rungs­be­darf zum DSB beleuch­ten soll­te – ins­be­son­de­re um die viel­dis­ku­tier­ten Haf­tungs­fra­gen zu klä­ren.

Die­ser Fra­gen­ka­ta­log war die Grund­la­ge für das Gut­ach­ten der Exper­ten von Der­ra, Mey­er & Part­ner. Die Spe­zia­li­sten aus den Berei­chen Arbeits-, Straf-, und Haf­tungs­recht haben die­se Punk­te beleuch­tet und ver­sucht, dazu die rich­tungs­wei­sen­den Aus­sa­gen zusam­men­zu­fas­sen bzw. auch zu ent­wickeln. Die Ent­ste­hung des Gut­ach­tens wur­de durch den BvD-Vor­stand eng beglei­tet, so dass Fra­gen zur betrieb­li­chen Pra­xis schnell geklärt wer­den konn­ten. Trotz­dem haben sich wäh­rend der Bear­bei­tung neue Fra­gen und Aspek­te erge­ben, die der wei­te­ren Unter­su­chung bedür­fen. Die­se wer­den ins­be­son­de­re durch den Aus­schuss Berufs­bild aber auch durch den Vor­stand einer wei­te­ren Dis­kus­si­on und Klä­rung zuge­führt. Ins­be­son­de­re wird geprüft, wel­che Muster­vor­la­gen zur Benen­nung und für die ver­trag­li­che Klä­rung des DSB bereit­ge­stellt wer­den kön­nen.

Hier­zu wer­den wir wei­ter­hin infor­mie­ren.

Down­load Gut­ach­ten