Einträge von Jürgen Schmidt

BayL­DA: Auf­trags­ver­ar­bei­tung nach der DS-GVO

Auch in der DS-GVO fin­det sich eine Rege­lung zur Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung – jetzt Auf­trags­ver­ar­bei­tung genannt – wie­der. Aller­dings legt die DS-GVO den Auf­trags­ver­ar­bei­tern künf­tig mehr Ver­ant­wor­tung und Pflich­ten auf als bis­lang. Wel­che Rah­men­be­din­gun­gen beson­ders im Fokus ste­hen hat das BayL­DA in einem kur­zem Papier zusam­men­ge­fasst, das nach­fol­gend her­un­ter­ge­la­den wer­den kann. https://​www​.lda​.bay​ern​.de/​m​e​d​i​a​/​b​a​y​l​d​a​_​d​s​ – ​g​v​o​_​1​0​_​p​r​o​c​e​s​s​o​r​.​pdf

BayL­DA: Daten­schutz­be­auf­trag­ter darf kei­nen Inter­es­sen­kon­flik­ten unter­lie­gen – Bußgeld

Zum Daten­schutz­be­auf­trag­ten kön­nen jedoch nicht Per­so­nen bestellt wer­den, die dane­ben im Unter­neh­men noch sol­che Auf­ga­ben wahr­neh­men, die zu Inter­es­sen­kon­flik­ten mit den Auf­ga­ben eines Daten­schutz­be­auf­trag­ten füh­ren kön­nen. Das Baye­ri­sche Lan­des­amt für Daten­schutz­auf­sicht (BayL­DA) hat in einem sol­chen Fall eine Geld­bu­ße gegen ein Unter­neh­men aus­ge­spro­chen. Unter­neh­men und ande­re Stel­len müs­sen einen Daten­schutz­be­auf­trag­ten bestel­len, wenn bei ihnen mindestens […]

BvD stellt aktua­li­sier­tes Berufs­bild für Daten­schutz­be­auf­trag­te vor

Die neue EU-Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DS-GVO) und die dadurch erfor­der­li­che Anpas­sung des natio­na­len Daten­schutz­rechts stel­len Unter­neh­men und Behör­den vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Um die Sicher­heit von Kunden‑, Mit­­ar­­bei­­ter- und Geschäfts­da­ten zu gewähr­lei­sten, müs­sen bestehen­de Manage­ment­sy­ste­me an die neu­en Anfor­de­run­gen ange­passt und regel­mä­ßig über­prüft wer­den. Hil­fe durch den Dschun­gel der neu­en Rege­lun­gen bie­tet der betrieb­li­che Daten­schutz­be­auf­trag­te. Der Berufs­ver­band der […]

BSI: “Sicher online bezah­len”: Emp­feh­lun­gen zum Interneteinkauf

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger euro­pa­weit durch unter­schied­li­che Aktio­nen für einen sicher­heits­be­wuss­ten Umgang mit dem Inter­net zu sen­si­bi­li­sie­ren, ist das Ziel des Euro­pean Cyber Secu­ri­ty Mon­th (ECSM). Aus die­sem Anlass infor­miert das Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik (BSI) im Okto­ber zu vier ver­schie­de­nen The­men­schwer­punk­ten aus dem Bereich der IT- und Inter­net­si­cher­heit. Den Auf­takt macht die Aktionswoche […]

Düs­sel­dor­fer Kreis: Beschluss zur Fort­gel­tung bis­her erteil­ter Einwilligungen

​Der Düs­sel­dor­fer Kreis hat in einem Beschluss vom 13./14. Sep­tem­ber 2016 mit­ge­teilt, dass bis­her erteil­te Ein­wil­li­gun­gen unter der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung fort­gel­ten, sofern sie der Art nach den Bedin­gun­gen der DS-GVO ent­spre­chen. Somit erfül­len bis­her rechts­wirk­sa­me Ein­wil­li­gun­gen grund­sätz­lich die­se Bedin­gun­gen. Der Beschluss kann hier her­un­ter­ge­la­den werden.

Anord­nung gegen Mas­sen­da­ten­ab­gleich zwi­schen Whats­App und Facebook

​(hmbbfdi, 27.9.2016) Der Ham­bur­gi­sche Beauf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit hat eine Ver­wal­tungs­an­ord­nung erlas­sen, die es Face­book ab sofort unter­sagt, Daten von deut­schen What­s­App-Nut­­zern zu erhe­ben und zu spei­chern. Face­book wird fer­ner auf­ge­ge­ben, bereits durch Whats­App an das Unter­neh­men über­mit­tel­te Daten zu löschen. Face­book und Whats­App sind selbst­stän­di­ge Unter­neh­men, die die Daten ihrer jewei­li­gen Nut­zer auf […]

BayL­DA: Umgang mit Daten­pan­nen – Art. 33 und 34 DS-GVO

Wenn sen­si­ble Daten im Unter­neh­men abhan­den­kom­men, dro­hen meist schwer zu kal­ku­lie­ren­de Aus­wir­kun­gen – vom Ver­trau­ens­ver­lust bei Kun­den, Image-Schä­­den gegen­über Geschäfts­part­nern bis hin zu gro­ßen finan­zi­el­len Ein­bu­ßen, die sich auf das Jah­res­er­geb­nis nie­der­schla­gen kön­nen. Schon heu­te zeigt sich, dass eine akti­ve und umfas­sen­de Zusam­men­ar­beit mit der Auf­sichts­be­hör­de nicht nur die Schä­den hier­bei bes­ser ein­zu­gren­zen hilft, sondern […]

WIM Sep­tem­ber 2016: Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung – Per­so­nen unter Schutz

WiM – Wirt­schaft in Mit­tel­fran­ken, Aus­ga­be 09|2016, Sei­te 20 ​Die Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung regelt ab 2018 die Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Unter­neh­men soll­ten sich schon jetzt vor­be­rei­ten. Gewal­ti­ge Lob­­by-Schlach­­ten sind wegen der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DS-GVO) geführt wor­den. Sie wur­de nun am 4. Mai 2016 im Amts­blatt der Euro­päi­schen Uni­on ver­öf­fent­licht und regelt ins­be­son­de­re die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten. In Kraft […]

BSI und Ver­bän­de initi­ie­ren Cyber-Sicher­heits-Umfra­ge 2016

Im Rah­men der Alli­anz für Cyber-Sicher­heit initi­iert das Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik (BSI) in Koope­ra­ti­on mit dem Bun­des­ver­band Infor­ma­ti­ons­wirt­schaft, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on und neue Medi­en (Bit­kom), der Gesell­schaft für Infor­ma­tik e.V. (GI), dem Bun­des­ver­band der Deut­schen Indu­strie (BDI), dem Ver­band Deut­scher Maschi­­nen- und Anla­gen­bau (VDMA), dem Bun­des­ver­band der IT-Anwen­­der (VOICE) und dem Zen­tral­ver­band Ele­k­­tro­­tech­­nik- und […]

Gesell­schaft für Infor­ma­tik ver­öf­fent­licht Social Media Leitlinie

Der Prä­si­di­ums­ar­beits­kreis (PAK) „Daten­schutz und IT-Sicher­heit“ der Gesell­schaft für Infor­ma­tik e.V. (GI) hat eine Leit­li­nie zum ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Umgang mit Social Media ver­öf­fent­licht. Sozia­le Medi­en lie­gen im Trend: sie sind gera­de gut 10 Jah­re alt und ver­bin­den bereits welt­weit mehr als 3 Mrd. Pri­vat­per­so­nen, Unter­neh­men und Behör­den. Sie die­nen zur Kom­mu­ni­ka­ti­on und zum Aus­tausch von Informationen […]